January 18

Braucht man wirklich eine Osmoseanlage?

Viele Menschen stellen sich die Frage, ob es einen Gewinn darstellt, wenn man sich eine Osmoseanlage anschafft. Heutzutage ist ein gesunder Lebensstil sozusagen ein Trend, allerdings ist es am Ende des Tages nicht immer ganz so einfach, alles einzuhalten. Nicht nur die Natur macht es einem ganz schön schwer, sondern auch die Menschen. Viele Lebensmittel sind mit Schadstoffen versehen und greifen die Gesundheit an. Diese Tatsache lässt sich auch leider nicht ändern, allerdings ist dies trotzdem kein Grund nichts mehr für seine Gesundheit zu machen. Das Wichtigste aber ist nach wie vor das Wasser und eine Osmoseanlage kann dafür sorgen, dass das Wasser reiner ist und Schadstoffe herausgefiltert werden. 

Viele besitzen schon seit Jahren eine Osmoseanlage, weshalb es auch eigentlich kein Geheimtip mehr ist, sich eine Osmoseanlage anzuschaffen. Aber was kann die Anlage nun wirklich und welche Schadstoffe filtert sie heraus? Osmoseanlagen filtern Kalk, Salz, Nitrat, Viren, Hormone und Bakterien aus dem Wasser. Es werden also bis zu 99% aller Schadstoffe herausgefiltert, aber was passiert eigentlich mit den Mineralien im Wasser, die man als Mensch so unbedingt braucht? Diese werden selbstverständlich auch aus dem Wasser gefiltert, allerdings sollte man nicht denken, dass das Wasser dafür gedacht ist, dass man seinen Bedarf an Mineralien deckt. 

Dann müsste man nämlich um die 25 Liter Wasser trinken, um so viele Mineralstoffe zu bekommen, wie beispielsweise bei einer einzigen Karotte. Der Grund liegt im Prinzip darin, dass der Körper lediglich einen kleinen Teil der Mineralien aus dem Wasser gewinnen kann. Wenn man normales Leitungswasser trinkt, werden hier auch Schadstoffe enthalten sein. Man wird sich zwar mit einem Glas Leitungswasser nicht gleich vergiften, weil die Grenzwerte für die Schadstoffe normalerweise nicht überschritten werden, allerdings werden sie trotzdem im Körper eingelagert. Ein großer Teil kommt ins Gewebe und ein kleiner Teil wird wieder ausgeschieden. 

Damit man diese Stoffe abführen kann, wird reines Wasser benötigt und das bekommt man nur dann, wenn man eine Osmoseanlage hat, die einem ermöglicht, reines Wasser zu trinken. Wer seiner Gesundheit und der ganzen Familie etwas Gutes tun möchte, sollte also auf jeden Fall eine Osmoseanlage erwerben. Auch wenn der Preis nicht gerade billig ist, kann man sich diese Investition leisten. Man spart außerdem auch beim künftigen Kauf von Wasserflaschen, weil man diese nicht mehr braucht. Wer sich selber, seiner Gesundheit und seiner Familie sowie auch dem Geldbeutel einen Gefallen tun will, sollte sich also auf jeden Fall für den Kauf entscheiden. 

January 18

Badfliesen Beispiele für die coolsten Badezimmer

Badezimmer müssen keinesfalls immer aus homogenen Flächen bestehen. In Zeiten wie diesen, in denen es so viele Möglichkeiten und Badezimmerfliesen Beispiele gibt, kann man sein Badezimmer ganz legere, bunt oder klassisch modern gestalten. Dass im Badezimmer Fliesen liegen, hat praktische Gründe, weshalb man hieran vielleicht nichts verändern sollte. Es gibt jedoch eine so breite Auswahl an Fliesen, sodass jeder etwas Passendes finden wird. Ablagen werden besonders gerne durch Fliesen in Holzoptik betont. Das wird für jede Menge Abwechslung und ein schönes Ambiente sorgen.

Da die meisten Badezimmer eher klein sind, muss man des Öfteren ein wenig mogeln. Mit Fliesen kann man aber ganz einfach für eine optische Vergrößerung sorgen, indem man helle Fliesenfarben auswählt. Aber auch die Anordnung der Fliesen spielt eine wichtige Rolle. Mosaikfließen zum Beispiel werden dem Badezimmer an Raum nehmen, weshalb man in kleineren Bädern eher auf helle Farben und rechteckige große Fliesen zurückgreifen sollte. Jedes Badezimmer besteht immer aus verschiedenen Bereichen, die stets voneinander getrennt werden sollte. Untergliederungen können in Form von Farbwechseln erfolgen und wer ein Auge für Kreatives hat, kann es sogar mit Stilwechseln versuchen. 

Um den Spiegel herum sollte das kleine Badezimmer zum Beispiel andersfarbige Fliesen besitzen als im Bereich der Badewanne oder der Dusche. Bei großen Bädern ist das alles ein bisschen anders. Hier kann man zwar auch mit Untergliederungen arbeiten, allerdings hat man noch mehr Möglichkeiten. Hier können dann zum Beispiel auch Mosaikfliesen eingesetzt werden. Diese sorgen dafür, dass homogene Wandfliesen unterbrochen werden. In recht niedrigen Räumen könnte man versuchen, eine vertikale Unterteilung hinzubekommen. Wer clever ist, wird ergonomische Faktoren beachtet. Bei der Gestaltung mit Fliesen werden diese vor allem im Format liegen. Vor der Toilette sollte man immer mit großformatigen Fliesen arbeiten, da es deutlich schwerer ist, kleinere Fliesen sauber zu halten. 

Matte Fliesen brauchen ebenfalls mehr Pflege und sorgen demnach für mehr Arbeit. Fliesen müssen auf keinen Fall immer in einer rein geometrischen Form liegen. Mosaike zum Beispiel können sehr abwechslungsreich aussehen und das Badezimmer zu etwas ganz Besonderen machen. Die kleinen Steine können sogar eigene Initialen oder andere Dinge in die Wand zaubern. Man kann sowohl an der Wand als auch auf dem Fußboden damit arbeiten. Wenn man es geschickt anstellt, wird dies sehr zentriert und hübsch aussehen und dem Badezimmer einen ganz individuellen Touch geben. Auf diese Weise kann man sich so richtig wohl fühlen und in den eigenen vier Wänden immer abschalten.

January 18

Benzinpreise vergleichen – Lohnt es wirklich?

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist und somit häufig tanken muss, sollte sich unweigerlich für die aktuellen Benzinpreiseinteressieren. Immerhin lassen sich bei einer Tankfüllung von 50 Litern und einer Schwankung der Kraftstoffpreise von bis zu 20 Cent am Tag effektiv bis zu 10 Euro sparen. Wohl gemerkt: Bei jedem Tankstellen-Besuch!


Erfreulicher Weise hat die Deutsche Bundesregierung im Jahre 2013 die Markttransparenzstelle für Kraftstoffpreise eingeführt und vereinfacht mit dieser das Vergleichen von Benzinpreisen an Tankstellen für Endverbraucher und Autofahrer signifikant. Unzählige Informationsportale sind inzwischen an die Transparenzstelle, die ihren Sitz beim Bundeskartellamt in Bonn hat, angeschlossen und kommunizieren den Verbrauchern die aktuellen Spritpreise in Echtzeit via Smartphone-App und/oder über Webseiten. 


Allein die Möglichkeit des einfachen Preisvergleichs ist natürlich eine gute Sache und erspart dem KFZ-Besitzer das manuelle Anfahren unterschiedlicher Tankstellen, um sich über die aktuellen Tankpreise zu informieren. Anders formuliert: Bereits auf dem heimischen Sofa kann heute ermittelt werden, welche Zapfsäule angefahren werden sollte, wenn man beim Tanken den einen oder anderen Euro sparen möchte. 


Bei all der Freude über die Existenz einer staatlichen Transparenz- und Meldestelle sollte jedoch bedacht werden, dass diese keinen direkten Einfluss auf die allgemeine Preispolitik der Konzerne und Öl-Industrie nimmt. Anfang des Jahres 2017 lässt sich in jedem Fall feststellen, dass die Einführung der Markttransparenzstelle für Kraftstoffpreise (MTS-K) zwar der Bequemlichkeit von Verbrauchern dient und auch effektives Sparpotential mit sich bringt – eine bundesweite Vergünstigung der Kraftstoffsorten Benzin und Diesel ist jedoch rudimentär. 

Um die Ausgangsfrage dieses Artikels abschließend zu beantworten: Ja, das Vergleichen von Benzin- und Dieselpreisen lohnt sich aufgrund der massiven Preisschwankungen in jedem Fall, mit einer “Langzeit-Vergünstigung” kann jedoch ausdrücklich nicht gerechnet werden.

January 18

Das richtige zur kalten Jahreszeit – Zu Hause Pralinen selber machen

Pralinen stellen schon immer hochwertige Schokolade und einen echten Gaumenschmauß dar. Viele wünschen sich nicht nur diese tollen Schokoladenträume zu essen, sondern sie selbst herzustellen. Die meisten Pralinen Rezepte, die man sie findet, beinhalten Alkohol aber auch das Pralinen selber machen ohne Alkohol ist gar kein Problem, weil man diesen in den meisten Fällen einfach weglassen kann. 

Pralinen vermitteln immer das Gefühl von Luxus und Kostbarkeit, was auch der Grund ist, warum sie etwas ganz Besonderes sind. Anders als eine Tafel Schokolade sind sie etwas wirklich Besonderes, was außerdem auch sehr gerne verschenkt wird. Man hat sie nicht jeden Tag und demnach stellen sie stets eine große Freude dar. Pralinen sind etwas Besonderes und etwas Kostbares und deshalb sollte man sich bei der Herstellung auch große Mühe geben. Beim ersten Versuch wird es sicher nicht so einfach, allerdings lohnt sich jede Mühe, die man damit hat. Preisgünstige Pralinen schmecken meistens nicht so gut wie die richtig guten Varianten. Wer aber lieber sein eigenes Kunstwerk erstellen möchte, sollte sich ein bisschen informieren und selbst Hand anlegen. Mit den richtigen Rezepten und Tipps ist es super einfach und nicht allzu schwer eigene Kreationen herzustellen. 

Auch wenn selbstgemachte Pralinen nicht immer gleichmäßig aussehen, wird es sich trotzdem lohnen und man wird außerdem sehr stolz auf sich und seine Kunstwerke sein. Außerdem kann es wirklich großen Spaß machen ein wenig zu experimentieren. Die Praline kann auf verschiedenen Grundlagen basieren. Es gibt sie zum Beispiel mit Marzipan- oder Nougatmasse und die jeweiligen Massen können mit Zutaten wie Nüssen, Mandeln oder Früchten vermischt werden. Danach kann die Masse dann einfach zu einer Kugel geformt und in Schokolade getaucht werden und schon hat man seine Praline. Wer will, kann nach der Schokolade auch noch Kakaopulver darüber geben. 

Um die Schokoladenmasse richtig zuzubereiten, sollte man 180 gramm hernehmen und diese in eine Schüssel füllen. Danach muss man Sahne zum Kochen bringen und diese dann über die gehackte Schokolade gießen. Dann alles miteinander verrühren und schon hat man eine flüssige und leckere Schokoladencreme. Die flüssige Masse kann dann mit Folie abgedeckt werden, damit sie ziehen kann. Die Masse darf jedoch niemals in den Kühlschrank gestellt werden. Das A und O ist, dass die Schokolade richtig temperiert wird, weil die Pralinen ansonsten weder schön aussehen noch schmecken werden.

January 18

Wann ist ein Edelstahlschornstein notwendig?

Immer mehr Menschen sterben an einer Kohlenmonoxidvergiftung aber was genau ist das eigentlich und wie kommt es dazu? Das Gefährliche an diesem Stoff ist, dass es sich um ein geruchloses Gas handelt, das entsteht, wenn Holz oder Pellets verbrannt werden. Man nimmt es also über die Atmung auf und merkt es gar nicht wirklich.

Im Körper bindet das Kohlenmonoxid Hämoglobin und schon eine geringe Menge reicht aus, damit man bewusstlos wird. Man bekommt leichte Kopfschmerzen und einem wird übel. Wer diese ersten Anzeichen erkennt, sollte schnell das Fenster öffnen oder rausgehen ehe er bewusstlos wird, denn dann hilft nur noch die extern Zufuhr von Sauerstoff. Wenn keine Hilfe kommt, wird man ersticken. Generell wird bei jeglichem Verbrennungsprozess Kohlenmonoxid freigesetzt und deshalb sollte man in solchen Situationen immer besonders verantwortungsbewusst sein.

Es gibt strenge Regeln, die nicht umsonst so verabschiedet wurden. Eine Feuerstätte muss vor der Verwendung zum Beispiel von einem Schornsteinfeger abgenommen werden und dieser wird den Edelstahlschornstein auch mindestens einmal im Jahr kontrollieren. Nur dann kann gewährleistet werden, dass keine gesundheitsschädlichen Gase ausgestoßen werden. Bei Ferienwohnungen und Kleingartenhäusern ist das übrigens ebenfalls so, wenn sie mit einem Kaminofen beheizt werden sollen.

In diesem Falle kann es immer Sinn machen, dass man einen Schornstein mit Edelstahl nachrüstet. Immer wenn ein Feuer in einem Gebäude entfacht wird, muss man darauf achten, dass dieses komplett durch den Schornstein nach außen ziehen kann. Ansonsten wird es zu lebensgefährlichen Unfällen kommen. In gut isolierten Passivhäusern und Niedrigenergiehäusern werden ebenfalls oft Kaminöfen verwendet und hierbei findet der Luftaustausch dann oft mittels Lüftungssysteme statt.

Wenn dann ein Unterdruck erzeugt wird, weil man eine Dunstabzugshaube einsetzt, kann ebenfalls Kohlenmonoxid in den Raum gelangen und daher sollten beide Systeme nicht zeitgleich benutzt werden. Generell ist es immer gut, wenn ein Rauchmelder installiert ist. Das gilt auch bei Schornsteinen und Kaminen. Rauchmelder verfügen über Sensoren, die sich immer dann bemerkbar machen, wenn sich zu viel Kohlenmonoxid in der Luft befindet.

Heutzutage sind Rauchmelder in Wohnungen sogar Pflicht. Unachtsames Heizen kann also schwerwiegende Folgen haben und daher sollte sich jeder im Vorfeld ausgiebig informieren, um die eigene Gesundheit zu schützen. Ein Schornsteinbrand ist lebensbedrohlich und wird oft zu spät bemerkt und genau daher sind Rauchmelder einfach Dinge, die jeder Haushalt besitzen sollte.

January 18

Welches Auto passt am besten zu mir

Immer wieder stellt man sich die Frage welches Auto nur am besten zu einem passt. Es gibt inzwischen eine so große Auswahl und deshalb ist es auch wirklich nicht einfach sich zu entscheiden. Natürlich muss auch das Budget beachtet werden, jedoch sollte man auch andere Faktoren bei der Entscheidung beachten. Außerdem kann man auch Probefahrten machen oder sich zum Beispiel einen Ford Mustang mieten, um einfach mal das Fahrgefühl des jeweiliges Autos kennenzulernen, um dann herauszufinden, ob einem das Auto zusagt und es zu einem selbst passt.

Nur aus rein optischen Gründen sollte man sich nämlich nie für ein Auto entscheiden. Wer ein gutes und neues Auto kaufen möchte, hat die Qual der Wahl und man muss sich zwischen so viele Herstellern und Varianten entscheiden. Die Prioritäten setzt aber jeder Käufer anders und daher gilt es erst mal einige Punkte zu notieren, die einem besonders wichtig sind um am Herzen liegen. Zunächst sollte man sich fragen wie viele Sitze man benötigt und ob man viel Platz und Stauraum braucht. Zudem spielt auch das Geld eine wichtige Rolle, denn die Preis der einzelnen Hersteller schwanken enorm.

Auch der Fahrstil und die Fahrzeugform sind wichtig und man sollte sich immer mal wieder ein wenig umschauen und wenn man auf der Straße mal etwas entdeckt, worin man sich sieht, kann man gleich mal die Marke aufschreiben. Wie man sieht, gibt es unglaublich viele Varianten und Faktoren, die beachtet werden müssen und den Autokauf beeinflussen können. Wer größere Dinge transportieren möchte, sollte auf jeden Fall ein Auto mit größerem Kofferraum wählen. Auch wenn mal regelmäßig mit dem Auto in den Urlaub fahren möchte und Arbeitsmittel dabei hat, ist es wichtig sich ein solches Auto anzuschaffen.

Ansonsten wird man nicht lange glücklich damit sein. Die nächste Frage, die man sich unbedingt vorab beantworten sollte, ist das Budget. Man sollte sich ein Maximalbudget festsetzen und versuchen dieses nicht zu überschreiten. Wenn man gespart hat, ist es recht einfach, den maximal möglichen Kaufpreis zu ermitteln. Bei der Anmeldung und Überführung kommen gegebenenfalls noch einmal Kosten auf einen zu, die man ebenfalls einkalkulieren sollte.

Anders ist es bei der Finanzierung oder einem Leasing, denn dann kommt es auf die Laufzeit, die Höhe der Anzahlung und die Schlussrate an. Wie man sieht werden viele Faktoren beeinflussen und bei der Entscheidung helfen, jedoch ist ein Autokauf eine größere Angelegenheit, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich daher Zeit nehmen sollte.

January 18

So holst Du dir einen Bonus bei Sportwetten

Wenn man sich für Wetten interessiert, muss man erst einmal einen anständigen Wettanbieter finden. Im nächsten Schritt ist das „Fußball analysieren“ eine wichtige Komponente, wenn man mit dem Wetten Geld verdienen möchte. Nur so hat man eine reelle Chance, langfristig erfolgreich zu sein.

Bei der Auswahl der Wettanbieters kann man schnell mal ins Grübeln geraten, da die Auswahl inzwischen unheimlich groß ist. Man hat nicht nur im Internet, sondern auch vor Ort die Möglichkeit eine Wette zu platzieren. Bei der Wahl des Wettanbieters muss man auf einige wichtige Dinge achten, um einen sicheren und zuverlässigen Anbieter zu erwischen. In erster Linie sollte man sich bei einem Anbieter die Wettquoten anschauen. Diese sind nämlich entscheidend für den späteren Gewinn. Aus diesem Grund sollte man besser zweimal hinschauen.

Man kann sich einfach zwei Anbieter anschauen und dann ganz in Ruhe schauen, welcher die bessere Option wäre. Tipico liegt im allgemeinen Vergleich ganz weit vorne, was man auch an der unheimlich großen Useranzahl sieht. Alle Wettangebote im Internet sind umfangreich, sodass die Unterschiede hierbei nicht unbedingt entscheidend sind. Gerade im Bereich Fußball sind fast alle Anbieter gut vertreten, insbesondere dann, wenn es um Live Wetten geht. Man sollte jedoch immer darauf achten, wie viele Wettmöglichkeiten es pro Partie gibt. Das betrifft insbesondere die Live Wetten. Zu guter Letzt sollte man schauen, wie hoch der jeweilige Bonus ist, denn man bei einer Neuanmeldung kassiert. Normalerweise bekommt man inzwischen bei jedem Buchmacher einen gewissen Betrag ausgezeichnet, da es sich aufgrund diverser Wettbewerbsstrategien keiner mehr leisten kann, keinen Bonus zu gewähren.

Wenn man sich ein paar Wettanbieter angeschaut hat, muss man die Homepage genauer unter die Lupe nehmen. Hier geht es nicht nur um eine schicke Optik, sondern auch um die Übersichtlichkeit. Es gibt kaum etwas schlimmeres, als eine unstrukturierte Wett-Seite. Man wird sich nämlich nie zurecht finden und muss demnach lange suchen, bis man überhaupt das Spiel gefunden hat, auf das man gerne einen Einsatz setzen würde oder um Spielpläne von Wettpoint. Um eine Wette zu platzieren, muss ein kostenloses Konto eingerichtet werden. Hier muss in der Regel ein Betrag von mindestens 10 Euro eingezahlt werden, damit der Bonus beansprucht werden kann. Bei Tipico ist es so, dass der Fokus ganz klar auf den Fußballwetten liegt. Hier gibt es am Tag mehr als 100 Spiele und auch der Livewettenkalender ist stets auf dem neusten Stand. Wer mal nicht zuhause ist, kann ebenfalls Wetten tätigen, da es eine App gibt, die man vom Smartphone oder Tablet aus steuern kann. Welcher ist der Top Tipp des Tages ?

January 18

Was sind Einplatinenrechner?

Der Begriff Einplatinenrechner mag für Viele unbekannt klingen. Ein Computer, dessen sämtliche Elektrokomponeneten sich auf einer einzigen Leiterplatte befinden, nennt man Einpatinencomputer.
Lesen Sie hier mehr über das Gerät selbst, die Vorteile und Eigenschaften, sowie wozu diese Art von Computer besonders geeignet ist.

Einplatinenrechner – was ist anders?

Obwohl der Einplatinencomputer nur eine einzige Leitplatte hat, wird das Netzteil in der Regel separat hinzugefügt. Bereits im Jahr 1970 entstanden die ersten Versionen des späteren Heim-PC-s, den wir heutzutage kennen.
Apple I war beispielsweise bereits im 20. JH. einer der ersten Typen, die eine solche Technik unterstützten. Natürlich wurde diese bis heute umpfangreich ausgedehnt und verbessert. Hier mehr zu den Grundlagen, wie der Einplatinencomputer entstanden ist und wo er am mesiten gebraucht wird…

Industrie, Hobbybereich und elektrische Steuerung- Einplatinenrechner überall im Gebrauch

Das Prinzip des Einplatinencomputers findet man auch heutzutage nicht selten im alltäglichen Gebrauch. In der Industrie, bei elektrischer Steuerung verschiedener Geräte und Gegenstände, sowie im privaten Bereich als Hobby findet sich der Einplatinencomputer wieder. Warum? Ganz einfach. Das System an sich ist bestens als Kontrollsteuerung geeignet, günstiger als aufwendige Systeme, die man heute kennt und vor allem, einfacher im Gebrauch.
Auch bei Messgeräten wird der Einplatinencomputer gebraucht. Der Raspberry Pi beispielsweise wurd eim Jahr 2015 mehrere Millionen Mal verkauft. Er findet seine Anwendung am meisten im privaten Bereich als experimentales Beispiel, als Rechner für den Schulgebrauch oder als Heimserver.

Die Komponenten

Ein Einplatinencomputer besteht aus wenigen einfachen Komponenten. Zum einen ist da der Prozessor selbst, dann die Ein- und Ausgabekomponenten, sowie die ROM und ein Taktgenerator.
Das war´s schon. Anders als die heutigen durchaus komplexeren Systeme, ist ein Einplatinencomputer wie man sieht viel einfacher. Um mit einem solch einfachen System komplexere Aufgaben, wie eine Anpassung von Parametern oder Zusatzprogramme zur Bearbeiter von Untergruppen, lösen zu können, werden dem Einplatinensystem RAM und ein Flashspeicher hinzugefügt. Vor allem in der Industrie ist das gängig, wo der Einplatinencomputer zur Bearbeitung von Maßparametern und zur Bearbeitung von Unterprogammen genutzt wird.

Einplatinencomputer sind schon seit 1870 auf dem Markt. Sie haben sich durch die ersten Anwendungen von Mikroprozessoren deutlich ausgebreitet.
Gedacht waren Einplatinencomputer damals als günstiges Betriebssystem, später kamen sie auch in der Produktion immer mehr zum Einsatz.
Auch Heim- PC-s wie der Sinclair ZX81 sind Einplatinencomputer, die mit einer Tastatur ergänzt sind und mit einer Videowiedergabe verfeinert wurden. Aus Sicht der Konstruktion aber, sind sie ganz einfache erweiterte Einplatinengeräte.

6502-Einplatinencomputer – auch Apple startete mal klein

Der Apple I ist ein klassisches Beispiel des Einpltinencomputers. Durch die rasende Entwicklung des ganzen Bereich, wurden immer mehr komplexere Geräte entwickelt. Ihre Anfänge haben aber auch die heute gängigen Aplle Rechner als Einplatinencomputer erlebt. Der Aplle I war zu Zeiten der Entwicklung in der Computertechnologie ein Gerät auf der Basis eines 6502 Prozessors.
Seit 1980 gab es dann mehrere Varianten der Selbstbaucomputer, wie etwa den Junior Prozessor, der sich europaweit mehrere tausend Mal verkaufte.

Viele interessante Infos zu den Anfängen und dem Gebrauch der Einplatinencomputer fondet man nicht nur im Netz und in Foren, sondern auch ganz klassisch als Literatur.

Category: Technik | LEAVE A COMMENT