May 16

BCAAs in vielen Formen und Variationen

Wer sich heutzutage in Zeitschriften, im Fernsehen oder auf Social Media Plattformen umsieht, dem fällt schnell Eines auf: Der früher häufig so ersehnte dünne und abgemagerte Körpertyp ist aus der Mode gekommen. Stattdessen prangen Frauen und Männer mit stark ausgebildeter Muskulatur auf der Vorderseite der Magazine und auch auf Instagram steigt die Zahl der Fitnessmodels in rasender Geschwindigkeit.

Doch ist das überhaupt gesund? Und wie bekommt man solche Muskeln ohne ungesunde Steroide zu sich zu nehmen? Welcher Sport und welche Ernährung sollte man verfolgen? 

Diese und noch mehr Fragen und um das Thema „Muskelaufbau“ sollen in diesem Artikel beantwortet werden.

Welche Vorteile bringen mehr Muskeln mit sich?

Der wohl offensichtlichste Vorteil, den eine besser ausgeprägte Muskulatur mit sich bringt, ist die Ästhetik des Körpers. Nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen formt die Muskulatur den Körper, gibt ihm Rundungen und Kanten an den richtigen Stellen. Außerdem verbessert sie die Haltung. All dies trägt zu einem gesunden Push des Selbstbewusstseins bei.

Des Weiteren ist eine starke Muskulatur auch für die Gesundheit von Vorteil. Zum Einen wird durch die verbesserte Haltung der Rücken geschont, zum Anderen tragen die Muskeln zu einem schnelleren Metabolismus bei. Dies führt dazu, dass mehr Kalorien verbraucht werden. Somit sind Muskeln richtige Fettverbrenner und können sehr gut beim Abnehmen helfen.

Wie gelingt der Muskelaufbau?

Wer sich also mehr Muskulatur wünscht, sollte wissen, wie dieses Ziel am besten erreicht wird. Entscheidend für den erfolgreichen Muskelaufbau sind besonders zwei Komponenten: Die Ernährung und der Sport.

Die Ernährung ist ein wichtiger, aber oft vernachlässigter Aspekt, der zu einem erfolgreichen Muskelaufbau beiträgt. Dabei macht die Ernährung nach Aussage von Experten etwa 70 Prozent aus. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass alle drei Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Proteine und Fette) in ausreichenden Mengen zu sich genommen werden. Besonders Proteine sind wichtig, da sie die Baustoffe für die Muskeln sind. Außerdem braucht der Körper einen Kalorienüberschuss, es müssen also mehr Kalorien pro Tag zu sich genommen werden als verbrannt werden. 

Doch auch das Training darf nicht vernachlässigt werden. Etwa 3 bis 4 Mal pro Woche sollten Anfänger einen Ganzkörpertrainingsplan im Fitnessstudio oder zuhause ausführen. Dieser kann entweder aus Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder aus Übungen mit Gewichten bestehen. Wichtig ist hierbei der konstante und sich steigernde Reiz der Muskeln.

Welche Rolle spielen Nahrungsergänzungsmittel und was sind BCAAs?

Auch wenn durch eine ausgewogene und auf das Training abgestimmte Ernährung die Grundlagen für ein erfolgreiches Muskelwachstum gelegt worden sind, können gewisse Nahrungsergänzungsmittel auf sinnvolle Weise zum Aufbau der Muskulatur beitragen. Dazu gehören unter anderem BCAAs.

Diese können in Form von BCAA Pulver oder Kapseln zu sich genommen werden und haben einen leistungsfördernden Effekt. Dies ist der Fall, da die Aminosäuren, aus welchen das Pulver oder die Kapseln bestehen, die Bausubstanz der Muskulatur sind. Eine gezielte Einnahme von BCAAs kann daher beim schnellen und effektiven Muskelaufbau helfen, sowie vorhandene Muskulatur vor dem Abbau schützen. Dies ist besonders bei Diäten wichtig, da der Körper nicht ausreichend Kalorien zur Verfügung hat.

Daher sind BCAAs eine sinnvolle Ergänzung zu einer gesunden Ernährung.


Tags: ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Posted 16. May 2019 by admin in category "Bodybuilding